Wir schreiben München – schreibt mit!

Er fragt Sie: Erste Dates

Er fragt – Sie fragt

Unsere beiden Autoren eint ein Wunsch: Das andere Geschlecht zu verstehen. “Schnurzelburzel” und “Honigmäulchen” stellen sich in dieser unikaten Serie regelmäßig Fragen, deren Antworten die Gemütslagen, Vorstellungen und Gedankengänge des anderen Geschlechts erhellen sollen. Diese Woche:

Wie sieht das perfekte erste Date für dich aus?

Liebster Schnurzelburzel,

Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Es gibt leider kein Erfolgsrezept für ein perfektes erstes Date. Nicht jede Frau mag dasselbe und was die eine super romantisch findet, findet eine andere möglicherweise kitschig und übertrieben. Du siehst, wir Frauen sind nicht alle gleich, sonst wäre es ja auch ziemlich langweilig für euch Männer. Natürlich gibt es einige Dinge, die du trotzdem beachten solltest.

Location ist (fast) alles

Ein erstes Date ist an sich immer eine nervenaufreibende Sache. Man ist nervös und hat andauernd Angst es auf irgendeine Weise zu verbocken. Deshalb kann es verlockend sein einfach ins Kino zu gehen, weil der Film eine super Ablenkung ist. Denkst du. Aber eigentlich sollte ein erstes Date dazu dienen sich kennenzulernen und im besten Fall zu einem zweiten Date führen. Im Kino ist es unmöglich sich zu unterhalten und deshalb kommt das Kennenlernen dort einfach zu kurz. Selbstverständlich heißt das nicht, dass du eine Frau niemals mit ins Kino nehmen kannst. Bei einem ersten Date wollen wir uns aber als etwas Besonderes fühlen, wir wollen, dass ihr euch ins Zeug legt, ansonsten verlieren wir schnell das Interesse und suchen uns jemanden, der uns mehr schätzt. Natürlich heißt das nicht, dass du eine Reservierung im teuersten Restaurant der Stadt machen musst. Den perfekten Ort für ein erstes Date gibt es nicht, aber es sollte ein Ort sein, an dem man sich miteinander unterhalten und sich kennenlernen kann.

Weniger ist mehr

Das gilt für alles Mögliche. Natürlich solltest du dir bei einem ersten Date Mühe geben, aber übertreibe es nicht. Vor allem übermäßige Romantik kann eine Frau leicht verschrecken, ebenso wie zu wenig Romantik. Wenn du sie behandelst, als wäre sie einer deiner Freunde, wird sie dich schnell in die Friendzone verfrachten oder ganz von der Bildfläche verschwinden.

Das Weniger-Ist-Mehr-Prinzip gilt auch für Alkohol. Natürlich ist es verlocken die Nervosität und Aufregung einfach totzutrinken, aber auf einem Date sturzbetrunken zu sein, kann zu peinlichen und unangenehmen Situationen führen. Ein paar Gläschen Wein sind natürlich ok und lockern die Stimmung, aber keine Frau träumt davon ihr Date nach Hause tragen zu müssen.

Sei ein Gentleman

Das Wichtigste zum Schluss: Sei höflich und behandle die Frau mit Respekt. Schließlich könnte es die Richtige sein und du willst sie doch nicht verschrecken. Rüpelhaftes Verhalten und Prahlerei sind bei einem Date einfach fehl am Platz.

Doch selbst, wenn du es perfekt planst, kann es immer noch vorkommen, dass es zwischen euch einfach nicht funkt. So etwas passiert eben und ist auch nicht weiter schlimm. Es passt nun mal nicht jeder zu jedem und das ist auch gut so.

In Liebe,

dein Honigmäulchen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.