Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für Januar 2018

Weihnachten und Silvester mögen vorbei sein, doch der Winterspaß in München ist noch lange nicht vorbei! Um den trüben und dunklen Tagen ein Schnippchen zu schlagen, haben wir die perfekte Kombination aus geselligem Beisammensein (und Trinken) am Isartor, einer sportlichen Einlage am Stachus und einem gemütlichen Bummel auf zwei Nachtflohmärkten für euch.

Feuerzangenbowle am Isartor

bis 6. Januar 2018, 10-22 Uhr

Isartor

Wer in der Vorweihnachtszeit noch nicht genug davon bekommen hat oder so gestresst vom Geschenke kaufen war, dass Alkohol einfach zu kurz gekommen ist, sollte noch bis zum 6. Januar mal am Isartor vorbeischauen. Den ganzen Tag bis in den Abend hinein kann man bei einem heißen Gläschen Feuerzangenbowle der Kälte trotzen. Dieses Jahr ganz neu ist die Lichtbild-Projektion mit dem Titel „Da bin I dahoam, da kim I her“, die sobald es dunkel wird auf die Mauern des alten Tors projiziert wird. Das Projekt thematisiert Zuwanderung in München und die Bereicherungen, welche daraus für die Stadt entstanden sind.

Wärmt auch von innen – die Feuerzangenbowle am Isartor. © pixabay

Nachtflohmarkt Hoch 2

6. und 13. Januar 2018

Zenith und TonHalle

Flohmärkte können ja schon anstrengend sein: In aller Herrgottsfrühe steht man auf und macht sich auf den Weg, damit einem ja keiner von den besten Schätzen durch die Lappen geht, aber im Endeffekt schleppt man sich dann nur müde, hungrig und frierend durch die Standreihen und wünscht sich zurück ins warme Bett. Nicht so auf Münchens Nachtflohmärkten! Für alle Morgenmuffel ist das die perfekte Gelegenheit um in aller Ruhe auszuschlafen und danach ausgiebig stöbern zu gehen. Am 6. Januar findet der Midnightbazar statt, im Zenith (Lilienthalallee 29, 80939 München) von 15 bis 23.30 Uhr. Neben Live-Musik wartet der Midnightbazar sogar mit leckerem Streetfood auf. Wer eine Woche später noch nicht genug hat, sollte dem Nachtkonsum einen Besuch abstatten, in der TonHalle am Ostbahnhof (Grafingerstr. 6, 81671 München) von 17 bis 23 Uhr. Der Eintritt kostet auf beiden Flohmärkten drei Euro.

„Stuzubi“ Karrieremesse

12. Januar 2018, 13-18 Uhr

Zenith

Die zweitägige Messe soll sowohl Abiturienten als auch Studenten und Berufseinsteigern die Möglichkeit bieten, sich umfassend über verschiedene Branchen, Firmen oder Hochschulen zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Am Freitag, den 12. Januar dreht sich alles um Studenten, Hochschulabsolventen und Young Professionals. Egal ob ihr auf der Suche nach einem Job oder nach dem richtigen Masterstudiengang für euch seid, auf dieser Messe werdet ihr garantiert fündig!

Packt eure Schlittschuhe ein (oder leiht euch am Stachus welche) und dreht ein paar Runden auf dem Eis! © pixabay

Münchner Eiszauber

bis 21. Januar 2018, 10.30-22 Uhr

Stachus

Die Eislaufbahn am Stachus kennt wohl jeder und manch einer mag die Gegend im Dezember sogar um jeden Preis gemieden haben, um nicht Opfer der Massen an geschenkewütigen Weihnachtsshoppern zu werden. Doch jetzt im Januar will der Weihnachtsspeck ja wieder abtrainiert werden, und was wäre da geeigneter als eine Runde Eislaufen mitten im Herzen Münchens? Unsere Tipps: Früh kommen lohnt sich, bis 13 Uhr zahlt ihr nämlich nur 4,50 Euro, bis 16 Uhr 5,50 Euro. Wem der Winterspeck egal ist, sollte unbedingt Mittwochs vorbeischauen, da bekommt jeder Läufer einen hausgemachten Kaiserschmarrn umsonst. Und wer sonntags zu zweit kommt, zahlt nur einmal Eintritt. Das wäre doch was für Schnurzelburzel und Honigmäulchen.

Stephanie Berens

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.