Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für August 2017

Die einen schwitzen noch in der Bib, die anderen im Sand, manche prügeln sich die letzten Fakten für die Klausur noch ins Hirn, andere ertränken die vom Semester überstrapazierten Gehirnzellen an der Strandbar. Es ist endlich Sommer, egal ob das Wetter mitmacht oder nicht und Sommer ist schließlich für Urlaub da. Selbst die Dahoamgebliebenen sind aber nicht auf Balkonien beschränkt, schließlich leben wir in der schönsten Stadt der Welt und auch wenn die Hälfte der Bevölkerung flieht und Mallorca in Beschlag nimmt – München hat selbst im tiefsten Sommerloch noch einiges zu bieten.

impark Sommerfestival

3. – 27. August

Olympiapark

Wer dem Tollwood noch hinterher trauert, kann sich schon mal auf das nächste große Fest im Olympiapark freuen. Das impark Sommerfestival bietet wie immer Buden, Fahrgeschäfte und jede Menge Essen. Wem das zu langweilig ist, kann am Olympiasee Wakeboarding oder Stand-Up Paddling ausprobieren, es sich an der Strandbar gemütlich machen, oder im Amphitheater ab 19 Uhr bei freiem Eintritt verschiedensten musikalischen Darbietungen lauschen. Am 10. und 24. August gibt’s außerdem ein grandioses Feuerwerk zu bestaunen. Die genauen Öffnungszeiten und das Programm findet ihr hier.

Riesenrad im Münchner Olympiapark © 8300/Pixabay

Munich Sessions Summer Fest

4. – 6. August, Fr 17-23 Uhr, Sa 11-23 Uhr, So 11-21 Uhr

Rindermarkt

Die Musikbegeisterten unter uns sollten sich dieses Event unbedingt vormerken: Das Munich Sessions Summer Fest bringt sowohl lokale Künstler sowie Bands aus aller Welt auf die Bühne am Rindermarkt und kostet nicht mal Eintritt. Das Line-Up steht noch nicht fest, also behaltet die Facebook-Seite in den nächsten Tagen im Auge.

Kulturstrand

noch bis zum 15. August, 12-23 Uhr

Vater-Rhein-Brunnen

Obacht, wer dieses Jahr noch nicht (oft genug) am Kulturstrand war, sollte die Chance auf keinen Fall verpassen, am 15. August ist nämlich der letzte Tag! Bis dahin könnt ihr dort noch Konzerte und Lesungen besuchen, Street Art bestaunen, euch verschiedenen Stadtrundgängen anschließen, beim Pop-Up Yoga mitmachen oder einfach auf einem 112 Meter langen Sitzsack entspannen. Das genaue Programm findet ihr hier.

Hans-Sachs-Straßenfest

19. August, 13-23 Uhr

Hans-Sachs-Straße

Langsam hat man sich ja doch mal vom CSD erholt, also kann es gleich weitergehen mit der Regenbogenfeierei und zwar auf dem Hans-Sachs-Straßenfest. 1991 wurde das Fest zum ersten Mal ausgerichtet, um das damals fünfjährige Bestehen des Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrums Sub zu feiern. Auch dieses Jahr verwandelt sich die Hans-Sachs-Straße wieder in eine Open Air-Tanzfläche mit bester Clubmusik und zahlreichen Showacts.

Feiert die Nacht durch beim Isar//Rauschen Ende August! © AurelienDP/Pixabay

Isar//Rauschen 

26. August, 14-5 Uhr

Praterinsel

Noch mehr gratis Musik gibt’s beim Isar//Rauschen-Festival, zumindest wenn ihr früh genug kommt. Mit feinstem Electro und Techno von über 30 DJs wird auf drei Floors von nachmittags bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Vor 16 Uhr ist der Eintritt frei, ab dann kostet es fünf Euro und ab 18 Uhr zehn Euro. Also kommt früh und feiert, was das Zeug hält.

Isar Slam 

29. August, 20 Uhr

Muffathalle

Für die Wortgewandten unter uns gibt’s im August wieder einen Poetry Slam der Meisterklasse. Beim Isar Slam in der Muffathalle könnt ihr entweder den Profis auf der Bühne zuhören – oder sogar selbst euer Können unter Beweis stellen. Die ersten drei Künstler, die sich auf einer Liste am Eingang eintragen, dürfen nämlich selbst vor das Publikum treten. Moderiert wird das Ganze von den bekannten Münchner Slammern Pierre Jarawan und Ko Bylanzky. Tickets 10,45 Euro für Studenten, 11,60 Euro im Normalpreis.

Stephanie Berens

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.