Wir schreiben München – schreibt mit!

Er fragt – Sie fragt

Sie fragt Ihn – Reden

Unsere beiden Autoren eint ein Wunsch: Das andere Geschlecht zu verstehen. “Schnurzelburzel” und “Honigmäulchen” stellen sich in dieser unikaten Serie regelmäßig Fragen, deren Antworten die Gemütslagen, Vorstellungen und Gedankengänge des anderen Geschlechts erhellen sollen. Diese Woche:

„Beziehungsgespräche – lästig oder notwendig?“

Liebes Honignmäulchen,

na diese Frage trieft jetzt aber schon so ein bisschen von Klischees oder? Der sprachfaule Mann, für den sich alles schon irgendwie durch Zeit regelt, trifft auf eine Frau, die über alles ganz genau reden will. Aber ist das wirklich so? Ich glaube nicht.

Zunächst mal kommt es hier glaube ich extrem auf die jeweiligen Beteiligten an. So bin ich relativ sicher, dass es die beschriebenen Stereotypen so ein bisschen wirklich gibt und dass in solchen Konstellationen dann regelmäßig Welten aufeinander treffen. Aber immer ist das denke ich nicht der Fall.

Generell lässt sich sicher sagen, dass es in aller Interesse ist, über gewisse Dinge zu reden. Denn wenn zwei Menschen beschließen, eine Beziehung zu führen wollen sie auch beide daran arbeiten, dass sie harmonisch abläuft und beide Seiten etwas daraus gewinnen. Für die ganz grundsätzlichen Gespräche lässt sich also sicher sagen: Da sind wir Männer voll dabei!

Kleine Unterschiede mag es allerdings vielleicht wirklich geben. So kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass viele Streitthemen aus dem Kopf verschwinden, wenn man einfach eine Stunde wartet. Dann ist vieles den Streit schon gar nicht mehr wert. In solchen Situationen kann man dann nur sagen: Handy einfach mal weglegen, ein Buch lesen, was essen gehen etc. und schon ist der ganze Ärger verflogen. Beziehungsgespräche über jede Kleinigkeit lassen sich so vielleicht gut vermeiden.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Handynachrichten, beziehungsweise Missverständnisse aufgrund solcher. Männer sind faul. Faul und in der Ausdrucksweise vielleicht eher prägnant. Heißt: Wenn ihr uns fragt, ob wir um halb sieben da sind und wir „Ja“ antworten sind wir um halb sieben da. Wir sind nicht sauer um halb sieben da oder wären eigentlich lieber woanders, wir sind einfach nur da. Die Abwesenheit von Kusssmileys, fröhlichen Smileys, Äffchen, Kätzchen, Herzchen und vielem anderen ist kein Zeichen unserer schlechten Laune, nein, wir kommen einfach auch ohne aus, denn schließlich enthält auch dieses eine „Ja“ schon alle notwendigen Informationen.

Der letzte Punkt driftet ein klein bisschen von der Frage ab stelle ich gerade fest, allerdings kann er nicht oft genug betont werden Honigmäulchen, insofern lasse ich ihn trotzdem stehen!

Abschließend kann ich dir sagen: Auch wir Männer halten Beziehungsgespräche für absolut notwendig in einer gesunden Beziehung. Wer nicht redet schweigt und Schweigen führt nur manchmal zu etwas Gutem. Insofern wollen auch wir über die wirklich wichtigen Dinge mit euch reden, denn auch wir wollen, dass wir beide glücklich sind und eine schöne Zeit zusammen haben.

In diesem Sinne bis heute Abend,

Dein Schnurzelburzel

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.