Wir schreiben München – schreibt mit!

Er fragt – Sie fragt

Er fragt sie – Geschlechterneid

Unsere beiden Autoren eint ein Wunsch: Das andere Geschlecht zu verstehen. “Schnurzelburzel” und “Honigmäulchen” stellen sich in dieser unikaten Serie regelmäßig Fragen, deren Antworten die Gemütslagen, Vorstellungen und Gedankengänge des anderen Geschlechts erhellen sollen. Diese Woche:

„Wärt ihr gerne Männer?“

Geschlechtertausch! Filme gibt es zu diesem Thema einige. Doch wären wir Frauen wirklich gerne Männer – sind wir vielleicht ganz arg neidisch auf euch und wollen es nicht zugeben? Abgesehen von dem ganzen festgelegten Geschlechterrollen Blabla, Klischees und Stereotypen, gibt es wohl mal generell ein paar Sachen bei euch, auf die wir einfach physisch bedingt ganz schön neidisch sind. Objekt der Begierde kurz und knapp gesagt: Pinkeln, wo es euch gerade passt!

Man steht im Stau und muss irgendwann plötzlich super dringend aufs Klo. Der Mann stellt sich an den Straßenrand. Die Frau.. ja was? Gute Frage, wenn gerade kein passender Busch um die Ecke steht und man sein Schmuckkästchen nicht gleich dem nächsten LKW-Fahrer hinter einem präsentieren will. Gleiches Spektakel auch wie immer an unserer heiß geliebten Wiesn. Die Blase drückt: Die Männer gehen einfach mal schnell aufs Pissoir und die Frauen? Warten, warten, warten..

Nicht nur, dass wir anatomisch nicht in der Lage sind an jeder Ecke unser Revier zu markieren – wir sind als Krönung auch noch mit einer untauglichen Blase gesegnet. Das zweite Radler ist drin und wir sind eigentlich nur am Rennen. Wo bleibt denn da die Gerechtigkeit? Mir doch wurscht, ob ihr mehr verdient oder euch als Kinder dreckiger machen dürft. Ich will eure Blase!

Ein zweiter Punkt auf der Neidliste fällt mir auch noch ein: Kraulen. Wir kennen eure Lieblingsposition. In der linken Hand vorzugsweise die Fernbedienung, in der rechten Hand die Kronjuwelen. „Sitzt da noch alles? Heut kamen die Streicheleinheiten aber wirklich noch viel zu knapp! Hach, so ein entspannter Abend.“ Der ganze Mythos hat sich uns noch nicht erschlossen, aber es scheint euch zu gefallen und ist tägliche, ganz normale Gewohnheit. Warum wir das nicht dürfen oder machen? Keine Ahnung. Kurzer Check, ob noch alles sitzt, aber das war es dann auch schon in den meisten Fällen. Auch komisch: Unseren Rücken wollt ihr nicht kraulen, aber sich selber den halben Tag lang Gutes tun betreibt ihr mit vollem Elan. Ganz schön egoistisch, oder Schnurzelburzel?

Gruß und Kuss

Deine Sitzpinklerin Honigmäulchen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.