Wir schreiben München – schreibt mit!

Open-Air-Kino im Viehhof

Open-Air-Kinos im Test

Es gibt kaum etwas gemütlicheres, als einen anstrengenden Uni-Tag in der Lernphase mit einem entspannten Kinoabend ausklingen zu lassen. Geht es jedoch um einen Sommerabend, klingt Kino nur selten verlockend. Es sei denn, es handelt sich um ein Kino unter freiem Himmel. Etwas weniger bekannt als die Open-Air-Kinos im Westpark oder am Olympiasee, die wir bereits für euch getestet haben, aber definitiv einen Besuch wert, ist das Open-Air-Kino im Viehhof. Unikat war für euch vor Ort!

Unter freiem Himmel und mitten in der Stadt ins Kino gehen? Im Viehhof kein Problem!

Unter freiem Himmel und mitten in der Stadt ins Kino gehen? Im Viehhof kein Problem!, (c) Christina Bacher

Filmauswahl: ★ ★ ★ ★

Der Viehhof hat in Sachen Filmauswahl eine tolle Mischung parat, bei der jeder seinen liebsten Film finden kann. Neben sehr vielen bewegenden Filmen, wie „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ über das Leben des genialen Forschers Stephen Hawking, den wir im Open-Air-Kino sehen durften, sind auch lustige oder actionreiche Filme mit im Programm. So können noch bis zum 16.August tolle Streifen, wie „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ oder auch die lustigen Minions auf der Leinwand betrachtet werden. Das Kinoprogramm des Viehhofs hat somit für Jung und Alt etwas zu bieten und auch der Sonntagabend ist gerettet, denn soll dieser mal nicht auf dem Sofa verbracht werden, wird der Tatort auch hier auf der Großleinwand übertragen.

Atmosphäre: ★ ★ ★ ★ ★

Die Atmosphäre im Viehhof ist einmalig, weshalb diese nichts anderes als fünf Sterne verdient hat. Hartmut Senkel, Veranstalter des Open-Air-Kinos, spricht von einer Pause von der Realität, die der Viehhof ermöglicht. Zwischen bunt bemalten Häuserwänden und inmitten der Stadt, fühlt man sich doch so, als wäre man in einer anderen Welt. Bei lockerer Atmosphäre kann man so den Film ganz entspannt genießen, so wie es im Open-Air-Kino eben sein sollte. Wer besonders früh dran ist, kann in der ersten Reihe sogar ein Sofa oder einen der Liegestühle ergattern, für alle anderen sind genügend Stühle vorhanden, auf denen es sich mit Sitzkissen und Decke wohlfühlen lässt. Da das Kino immer mit Einbruch der Dunkelheit beginnt, Mitte Juli war das circa um 21.45 Uhr, kann der Abend zuvor noch im gemütlichen Biergarten vor dem Kinobereich genossen werden.

Preis: ★ ★ ★ ★ ★

Das einzige Manko des Open-Air-Kinos im Viehhof ist der Preis, welcher sich mit 9 Euro pro Film als nur wenig studentenfreundlich erweist. Beim bequemen Onlinekauf kommen noch 10 Prozent Vorverkaufsgebühr hinzu, was jedoch eine Menge Anstehzeit erspart und sich bei großem Andrang auf jeden Fall lohnt. Geht es um Essen und Getränke, liegen die Preise mit 2,50 Euro für Popcorn und 3,90 Euro für 0,5 l Helles völlig im Münchner Rahmen.

Service: ★ ★ ★ ★

Das Personal im Viehhof ist sehr zuvorkommend und auch wenn man an den zahlreichen Essensständen manchmal lange anstehen muss, macht die Qualität des Essens und die Freundlichkeit der Mitarbeiter das wieder wett. Insgesamt ist die Auswahl an internationalen Gerichten, wie verschiedenen Crêpes oder vietnamesischen Bánh Mi-Sandwiches, wirklich groß und vor allem sehr lecker. In den Biergarten können traditionell eigene Speisen mitgebracht werden, die jedoch für den Kinobesuch draußen bleiben muss. Gegen eine Brotzeit im Biergarten und einen anschließenden Film unter freiem Himmel ist jedoch nichts einzuwenden! Um während des Films nicht zu frieren, können übrigens auch für 2 Euro und 3 Euro Pfand kuschelige Decken ausgeliehen werden.

Der gemütliche Biergarten vor dem Kinobereich lädt zum Verweilen ein.

Der gemütliche Biergarten vor dem Kinobereich lädt zum Verweilen ein, (c) Christina Bacher

Lage: ★ ★ ★ ★

Der Viehhof ist sehr zentral gelegen und befindet sich in der Tumblingerstraße 29. Sehr gut zu erreichen ist das Open-Air-Kino mit der U3 oder U6 bis zur Poccistraße und von hier sind es nur wenige Minuten Fußweg. Auch mit dem Bus 62 kommt man schnell zum schönen Viehhof-Kino, einfach bei der Haltestelle Tumblingerstraße aussteigen. Das tolle an der Lage des Kinos ist, dass man auch nach Ende der Veranstaltung noch in einer der umliegenden Bars etwas trinken und den Film Revue passieren lassen kann, und das problemlos ohne U- oder S-Bahn.

Highlight:

Mein persönliches Highlight ist eindeutig die einzigartige Atmosphäre aus Kultur und Leben im „Wohnzimmer“ des Viehhofs. Die bemalten Wände und der gemütlich gestaltete Biergarten mit kleinem Zirkuszelt und Hüpfburg für Kinder, machen den Viehhof zu etwas ganz Besonderem, das es so in München nicht noch einmal geben kann. Umso mehr bedauern viele, dass das Open-Air-Kino für die Zukunft auf wackeligen Beinen steht, da die Stadt den Platz anderweitig nutzen möchte. Die Veranstalter möchten diesen Ort nicht einfach so aufgaben und mit einer Petition wird versucht, das einmalige Stück Münchens zu erhalten.

Ob zu einem romantischen Date oder einem entspannten Abend mit Freunden, insgesamt stellt das Viehhof-Kino hierfür auf jeden Fall den perfekten Ort dar. Fantastische Filme, ein romantischer Sternenhimmel, mitten in der Stadt und eine einzigartige Atmosphäre- Das Open-Air-Kino im Viehhof lädt stets zu unvergesslichen Sommerabenden ein.

Christina Bacher

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.