Wir schreiben München – schreibt mit!

Mr. Pancake

„Mr. Pancake“: Klein, aber sehr fein

Es klingt wie das Paradies: Pfannkuchen in allen Formen, Variationen und Größen. Das Restaurant „Mr. Pancake“ in der Maxvorstadt lässt seit Anfang 2014 diesen Traum für uns Münchner wahr werden. Hier findet man neben den klassischen amerikanischen Pancakes mit Ahornsirup auch viele herzhafte Varianten, sowie Pfannkuchenkreationen aus verschiedensten Ländern. Die Besitzer Olga und Alex haben ein ganzes Jahr an diesem Menü gearbeitet und dafür sogar selbst Pancake-Restaurants auf der ganzen Welt bereist und sich dort inspirieren lassen.

Das Besondere an „Mr. Pancake“: Wer jetzt glaubt, nach dem Essen erstmal zwei Stunden auf dem Laufband schwitzen zu müssen, liegt falsch. Hier wird sehr großen Wert auf frische Zubereitung und gesunde Zutaten gelegt, die dafür extra täglich neu geliefert werden. Außerdem hat hat Olga selbst verschiedenste vegetarische, vegane, proteinhaltige und sogar glutenfreie Pancakes kreiert – hier gibt es also wortwörtlich Pfannkuchen für jedermann. Wie das Ganze dann schmeckt, hat Unikat für euch getestet.

Die polnische Variante mit Quark und Schokoladensauce, (c) Viktoria Lack

Die polnische Variante mit Quark und Schokoladensauce, (c) Viktoria Lack

Lecker: ★ ★ ★ ★ ★

Wer bei „Mr. Pancake“ essen möchte, hat zu allererst die Qual der Wahl: Soll es ein herzhafter oder ein süßer Pfannkuchen sein? Möchte man die klassische amerikanische Variante mit Belag probieren oder eine der verschiedenen internationalen Pfannkuchen? Oder soll es vielleicht doch eine Suppe sein? Dann gäbe es da außerdem noch die Möglichkeit, sich seinen Pfannkuchen selbst zusammenzustellen und zu belegen… Ihr seht schon, ein einziger Besuch reicht hier nicht aus. Wir haben uns für den herzhaften Pfannkuchen mit Fleisch und Salat (eine sehr leckere Kombination!) und für den polnischen Nalesniki mit Quark entschieden. Auch hier spielt der Gesundheitsaspekt wieder eine große Rolle: Die Fleischsorte variiert täglich zwischen Gyros, Hackfleisch und Hähnchen und der Salat wird jeden Tag frisch geliefert und erst bei der Zubereitung geschnitten. Dadurch bleiben die Vitamine noch enthalten und landen direkt mit auf dem Pfannkuchen. Für Vegetarier gibt es die gleiche Salatoption mit Mozzarella oder Schafskäse.

Die internationalen Pfannkuchen könnten unterschiedlicher nicht sein: Vom englischen Pancake über den spanischen Filloas bis zum isländischen Pönnukaka ist alles vertreten. Während die herzhaften Pfannkuchen eher dicker und fluffiger sind, findet man hier auch die dünne Variante – die niederländischen Pfannenkoeken optional auch zum selbst Belegen mit verschiedenen Zutaten wie Bacon, Pilzen oder sogar Sauerkraut.

Die herzhafte Variante mit Fleisch und Salat, (c) Viktoria Lack

Die herzhafte Variante mit Fleisch und Salat, (c) Viktoria Lack

Ambiente: ★ ★ ★ ★

Was früher eine Imbissbude mit Currywurst und Pommes war, hat sich zu einem süßen, kleinen Restaurant mit viel Liebe zum Detail entwickelt. Die Blumen auf den Tischen vor der Tür oder die Ahornsirupflaschen in einem kleinen Regal – man merkt, dass sich Olga und Alex viel Mühe bei der Einrichtung von „Mr. Pancake“ gegeben haben. Neben der Theke befindet sich auch direkt der Herd mit vielen Pfannen und Töpfen, man kann also live beobachten, wie die Pancakes frisch zubereitet werden. „Mr.Pancake“ bietet eine Wohlfühlatmosphäre, in der man gerne zum Essen bleibt.

Trotzdem muss noch viel getan werden, weshalb im Sommer eine große Renovierung geplant ist – hierfür wurde extra ein amerikanischer Innenausstatter beauftragt und so viel dürfen wir verraten: Nach dem Umbau wird das Restaurant aussehen wie das alte Stockholm – mit Häusern, Dächern, bunten Farben und Karlson vom Dach.

Preis: ★ ★ ★ ★ ★

Der Preis für die leckeren Pancakes variiert je nach Zubereitung und Belag zwischen vier und zehn Euro und ist damit absolut studentenfreundlich. Dazu muss man sagen, dass „ein Pancake“ für manchen zwar nicht nach viel klingen mag, die Variationen bei „Mr. Pancake“ aber sehr sättigend und ausreichend sind. Wem es aber doch nicht reicht, der kann für einen kleinen Aufpreis eine größere Portion bestellen. Außerdem gibt es noch guten Kaffee zu normalen Münchner Preisen, sowie gekühlte Säfte und Schorlen.

Zum Durchprobieren: Pancakes aus aller Welt, (c) Viktoria Lack

Zum Durchprobieren: Pancakes aus aller Welt, (c) Viktoria Lack

Service: ★ ★ ★ ★ ★
Hier sind wir jetzt an dem Punkt, an dem die vergebenen Sterne der Wirklichkeit nicht gerecht werden können. Alex und Olga sind zwei herzensgute Menschen, die viel harte Arbeit, sehr viel Liebe und Zeit in „Mr. Pancake“ investieren und dabei auch niemals das Wohl des Kunden aus den Augen verlieren. Das erkennt man daran, dass sie viele Kunden beim Namen kennen, an den Kinderbüchern für die kleinen und dem Hundenapf für die vierbeinigen Gäste, sowie an den vielen Geschichten, die uns die beiden von ihren Kunden erzählen konnten. Da ist der Mann, der zu wenig Geld hatte und deshalb nur die Hälfte zahlen musste oder der Kunde mit Gluten-Unverträglichkeit für den Olga extra ein neues Rezept entworfen hat, damit er auch Pancakes bestellen kann. All das wird noch unterstrichen von der Tatsache, dass hier stets auf gesunde Herstellung und Zutaten geachtet wird, ohne dabei den Preis zu erhöhen. Deshalb wird hier beispielsweise nur sehr wenig Öl zum Braten verwendet und auch keine Pommes oder Alkohol verkauft, um die Gesundheit des Kunden nicht unnötig zu gefährden – obwohl das manchmal sicher einfacher und profitabler wäre.

People
Die „Mr. Pancake“ Kunden sind sehr unterschiedlich: Von Berufstätigen, die ihre Mittagspause hier verbringen, Amerikanern mit Heimweh, Studenten und Familien ist hier alles anzutreffen. Geöffnet ist das Restaurant von 10.30 bis 20 Uhr und wer den beliebten Hauptzeiten entkommen möchte, sollte ab 15 Uhr vorbeischauen – oder sich einfach einen Pancake To Go mit in die Vorlesung nehmen.

Außerdem auf der Speisekarte: Leckere Suppen, (c) Mr. Pancake

Außerdem auf der Speisekarte: Leckere Suppen, (c) Mr. Pancake

Lage
„Mr. Pancake“ befindet sich in der Gabelsbergerstr. 34 in der Maxvorstadt und liegt damit ziemlich genau in der Mitte zwischen den U-Bahn-Stationen Theresienstraße und Königsplatz (beides U2). Von beiden Stationen muss man circa fünf Minuten zu Fuß gehen. Außerdem ist die Bushaltestelle Technische Universität (und dieselbige Einrichtung) direkt um die Ecke, worüber sich also besonders TU-Studenten freuen dürfen.

Highlight
Aufgepasst, denn jetzt kommt das absolute Highlight für jeden Pfannkuchen-Liebhaber: Die Baby Pancakes von „Mr. Pancake“! Kleine, kompakte Pancakes mit Rosinen, hausgemachten kandierten Orangenschalen und Puderzucker – diese Variante ist ein absolut himmlischer Gaumenschmaus, von dem wir nicht genug kriegen konnten. Also auch wenn euch der herzhafte Pancake schon satt gemacht hat, probiert die Dinger! Ihr werdet es definitiv nicht bereuen.

Das absolute Highlight: Baby Pancakes, (c) Viktoria Lack

Das absolute Highlight: Baby Pancakes, (c) Viktoria Lack

Viktoria Lack

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.