Wir schreiben München – schreibt mit!

Der Lauf gegen die Zeit
Mai 10

Der Lauf gegen die Zeit

Ein ewiger Kreislauf So viele Menschen Und doch keiner, der mir etwas bedeutet So viele Stationen Und doch keine, an der ich halten will So viele Dinge, Orte, Personen Wir sind klein in dieser großen Welt Und groß in unserer kleinen Welt In unserer subjektiven Welt Eine Weggabelung: Was will ich in meinem Leben? Wer will ich sein? Studieren, Spaß haben, mit dem Strom schwimmen? Dinge hinterfragen, Sprachen ausbauen Abhauen? Träume und...

Mehr
Leere Körper
Mrz 15

Leere Körper

Seelenlos Nur leere Körper wären wir Seelenlos Zerfallen zu Staub Fallen wie Laub Tote Blätter duften nicht Oder liegt ihr Duft noch in der Luft? Oder spürst du ihren sommerlichen Glanz? Siehst ihre kräftigen Farben? Nur leere Körper wären wir Seelenlos Warum bist du dann hier, bei mir? Kann ich dich spüren? Tote Blätter duften nicht Oder liegt ihr Duft noch in der Luft? Ich kann nicht so ganz ohne dich Dein Duft ist in der Luft...

Mehr
Deine Spuren
Mrz 01

Deine Spuren

Getragen. Auf den Wogen des Lebens Lasse ich mich treiben Kann die bösen Geister leider nicht vertreiben Also sollen sie mich einfach leiten Und auf jedem meiner Schritte begleiten Meine Gefühle gehen Auf und ab Bilden die Wogen Ich werde Getragen Sanft hin- und hergewogen Keine Lügen, keine Ausreden Ich kann einfach leben Fühlen, was ich fühle Sein, wie ich bin Wo wäre bei was andrem auch der Sinn? Für was Gründe suchen,...

Mehr
Hoffnung(slos)
Feb 24

Hoffnung(slos)

Nur „ich“ für dich? Mein Blick geht in die Ferne, doch seh‘ ich dort kaum Sterne Vor mir liegt nur – unheilvoll und still – eine rabenschwarze Nacht  Wer hätte das vor ein paar Tagen bloß gedacht?  Es geht so schnell im Leben, Gefühle zu beleben Doch abkühlen, ja, das dauert lang‘ Beim Gedanken daran wird mir ganz bang Ich will ihn nicht vergessen – ich will ihn auch nicht stressen Ich liebe...

Mehr
„Der Schwarze“ – Ein Gedicht über Gerechtigkeit
Sep 22

„Der Schwarze“ – Ein Gedicht über Gerechtigkeit

Der Afrikaner:  Wenn ich zur Welt komme, bin ich schwarz. Wenn ich aufwachse, bin ich schwarz. Wenn ich krank bin, bin ich schwarz. Wenn ich in die Sonne gehe, bin ich schwarz. Wenn ich friere, bin ich schwarz. Wenn ich sterbe, bin ich schwarz. … Aber du! … Wenn du zur Welt kommst, bist du rosa. Wenn du aufwächst, bist du weiß. Wenn du krank bist, bist du grün. Wenn du in die Sonne gehst, bist du rot. Wenn du frierst, bist...

Mehr