Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für April 2019

April – die letzten Hausarbeiten sind endlich abgeschickt, der Frühling macht sich in München breit, die ersten Knospen und Blüten lugen aus den Zweigen hervor und es bleiben noch ein paar Wochen zum Faulenzen bevor das Sommersemester schon wieder anfängt. Die perfekte Zeit, um im Westend von einem Künstleratelier in das nächste zu stolpern, sich ein neues altes Radl für zukünftige Ausflüge an die Isar zuzulegen, oder neue alte Klamotten für den Sommer auf dem größten Flohmarkt in Bayern zu erstehen.

Open Westend

5. bis 7. April

Westend

Wer sich normalerweise eher weniger im Westend rumtreibt, hat am ersten Aprilwochenende einen guten Grund, das zu ändern. Im Westend sind nämlich viele Künstler beheimatet, die an diesen drei Tagen ihre Ateliers und Werkstätten öffnen und einiges zu bieten haben. Von Lesungen und Konzerten über Visual Storytelling und Yoga bis hin zu Filmvorstellungen und Walking Acts ist allerhand dabei. Am Samstag und Sonntag gibt es übrigens von 12 bis 18 Uhr Kaffee, Kuchen und andere Leckerbissen im Schülerladen. Das genaue Programm findet ihr hier.

Radlflohmarkt

13. April, 10 bis 16 Uhr

Theresienwiese

Hat euer Radl letztes Jahr den Geist aufgegeben? Vielleicht habt ihr bisher auch zu viel Schiss gehabt, euch in den wirren Münchner Straßenverkehr zu stürzen und habt nun den mutigen Entschluss gefasst, das endlich zu ändern? Die größte Auswahl an gebrauchten Fahrrädern findet ihr auf jeden Fall auf der Theresienwiese beim Münchner Radlflohmarkt. Falls ihr ein altes Fahrrad loswerden wollt, könnt ihr es übrigens am Vortag, 12. April von 16 bis 21 Uhr im Zenith abgeben. Genauere Infos zum Verkauf findet ihr hier. Am 13. April werden von 13 bis 16 Uhr übrigens auch Fahrräder versteigert, die nicht beim Fundbüro abgeholt wurden.

IsarFlux

21. April, 19 bis 2 Uhr

Gasteig

Das Musikfestival IsarFlux im Gasteig geht dieses Jahr in die neunte Runde und wird wie immer von den Auszubildenden des Gasteigs auf die Beine gestellt. In der Black Box und im Foyer der Glashalle gibt es ordentlich Electro und experimentellen Pop auf die Ohren, währenddessen werden im Foyer des Kleinen Konzertsaals die Werke der Künstlerin Mona Sardari ausgestellt. Musikalisch mit dabei sind Umme Block, Ark Noir, Joel Sarakula, Die Wilde Jagd und Komfortrauschen. Das beste an der ganzen Sache: Der Eintritt ist kostenlos! Mehr Infos findet ihr hier.

Riesenflohmarkt

27. April, 7 bis 16 Uhr

Theresienwiese

Falls ihr nach dem Radlflohmarkt noch nicht genug habt, geht’s zwei Wochen später auf der Theresienwiese direkt weiter, und zwar mit Bayerns größtem Flohmarkt. Wer es auf die besten Schnäppchen und Unikate (zwinker) abgesehen hat, sollte früh aufstehen, denn das Feilschen und Handeln geht bereits um 7 Uhr morgens los. Über 2000 Aussteller bieten ihre Waren an – wer nach Kuriosen Einzelstücken sucht, wird hier garantiert fündig. Vor zwei Jahren konnte man sich zum Beispiel eine echte Skilift-Gondel kaufen. Bei den Münchner Mietpreisen eigentlich die perfekte Studentenbude… Falls ihr beim Gondelkaufen Hunger bekommt, werdet ihr direkt nebenan auf dem Frühlingsfest fündig, das übrigens vom 26. April bis zum 12. Mai auf der Theresienwiese läuft.

Stephanie Berens