Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für November 2017

Es wird immer kälter, die Bäume werden kahler, die stade Zeit lässt noch auf sich warten. Trotzdem werden schon fleißig Lebkuchen gegessen und in den Vorlesungen Mandarinen geschält, die dicken Wintermäntel aus dem Schrank gekramt und Adventskalender gebastelt. Falls ihr schon auf der Suche nach Geschenkideen für Weihnachten seid, können wir euch Alkohol empfehlen, den ihr natürlich zuerst selbst kosten und dann auf dem 089 Spirits-Festival kaufen könnt. Die Bücherschau während des Literaturfestes liefert jede Menge Inspiration für die Leseratten unter euren Liebsten und für den Rest werdet ihr sicher auf dem Markt der Ideen auf dem Wintertollwood fündig. Wir wünschen warme Füße und einen schönen Herbst!

089 Spirits

10. bis 12. November, Fr. 17-23 Uhr, Sa. 13-23 Uhr, So. 13-19 Uhr
Praterinsel

Wenn sich die herbstliche Kälte schon bis in die Knochen durchgefressen hat, hilft wohl nur noch eine wärmere Jacke. Oder vielleicht auch ein paar Schlückchen Hochprozentiges auf dem Genussfestival 089 Spirits. Neben Tastings und Seminaren – damit man auch genau weiß, was man sich da gerade eigentlich runterkippt – gibt es unzählige Stände, an denen alles von Whisky über Gin, Rum, Vodka, Wein, Bier und verschiedenen Bränden probiert werden kann. Tickets kosten 20 Euro und enthalten ein Nosing-Glas sowie einige Gutscheine oder Rabatte für Proben.

Schnäppschen gefällig? Auf dem 089 Spirits gibt’s davon jede Menge! © holiho / pixabay

Munich and Sunday Sessions @ Lost Weekend

10. und 26. November
Lost Weekend

In kuscheliger und intimer Atmosphäre gibt’s im Lost Weekend auch im November wieder die richtige Musik, um die Kälte zu vertreiben. Am 10. November um 20 Uhr treten im Rahmen der Munich Sessions die Bands Pretty City, Fox and Bones sowie Frogcodile auf. Tickets kosten 10 Euro. Am 26. November um 19 Uhr werden euch im Rahmen der unplugged Sunday Sessions Wes Swing sowie Yngve & The Innocent präsentiert. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Literaturfest

15. November bis 3. Dezember
Gasteig, Literaturhaus

Ein Paradies für alle Bücherfans: Mitte November steigt das achte Literaturfest in München. Über 80 Autoren aus aller Welt lesen aus ihren Werken und diskutieren über hochbrisante Themen. So zum Beispiel befasst sich das forum:autoren mit der Grauzone zwischen Fiktion und Wirklichkeit, während ein weiteres Symposium sich der Herausforderung des Journalismus durch Fake News widmet. Tickets kosten zwischen 10 und 12 Euro und sind bei München Ticket erhältlich. Wer sein Geld lieber für Bücher selbst ausgeben möchte, kann bei freiem Eintritt auf der Bücherschau im Gasteig von 8 bis 23 Uhr mehr als 20.000 Neuerscheinungen erkunden. Auch im Literaturhaus gibt es allerlei Lesungen, Konzerte und zum Abschluss des Festes einen Independent-Markt, auf dem unabhängige Verlage ihr Programm vorstellen.

Auf dem Literaturfest bekommt ihr jede Menge Inspiration für herbstlichen Lesestoff. © holiho / pixabay

Wintertollwood

23. November bis 31. Dezember, Mo.-Fr. 14-1 Uhr, Sa./So. 11-1 Uhr
Theresienwiese

Das Wintertollwood ist wieder da, dieses Jahr unter dem Motto „Wir, alle!“ für eine Gesellschaft mit mehr Frieden und Gerechtigkeit. Neben dem Markt der Ideen, Kunstinstallationen, Konzerten und Performances gibt es natürlich auch jede Menge an Leckereien, die probiert werden wollen. Der Eintritt zum Gelände ist wie immer frei, das genaue Programm und Tickets findet ihr auf der offiziellen Seite des Tollwood-Festivals.

Münchner Wissenschaftstage

25. bis 28. November
Alte Kongresshalle

Wie wird die Menschheit die dringenden Fragen und Aufgaben der Zukunft meistern? Klimawandel, Globalisierung, Migration, Energie- und Nahrungsgewinnung stellen uns vor große Herausforderungen. Auf den Wissenschaftstagen präsentieren Naturwissenschaftler, Mediziner, Ingenieure, aber auch Soziologen neue Erkenntnisse und Lösungsansätze in Vorträgen, Themenabenden und Workshops – praxisnah und auch für den Laien leicht verständlich. Der Eintritt ist frei, das genaue Programm findet ihr auf der offiziellen Seite der Münchner Wissenschaftstage.

Stephanie Berens

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.