Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für September 2017

Was läuft im September in München? Na klar, Wiesn! Ab dem 16. September ist auf der Theresienwiese wieder die Hölle los. Für alle, die es gar nicht abwarten können, sich in das Getümmel zu stürzen, gibt’s das Wiesn-Barometer und ein paar Hinweise, damit auch alles glatt läuft. Und für alle, die keine Lust drauf haben, sich mit einem Haufen Touris im Ami-Dirndl auf die Bierbänke zu quetschen und knapp elf Euro für eine Maß auszugeben, hat München natürlich auch eine Menge Alternativen zu bieten.

Kettenkarussell auf der Wiesn © MoreLight / Pixabay

Isarinselfest

1. bis 3. September, Fr. 18-22.30 Uhr, Sa. 10-22.30 Uhr, So. 10-20 Uhr

Praterinsel

Wien hat das Donauinselfest, München halt das Isarinselfest. Auf sechs Bühnen treten Bands für jeden Musikgeschmack auf, außerdem sind eine Zirkusshow und ein Poetry-Slam geplant. Zu Essen gibt’s natürlich auch wieder jede Menge, da kann dem gemütlichen Flanieren durch das bunte Treiben gar nichts mehr im Weg stehen.

Magic City

bis 3. September, 9-24 Uhr

Kleine Olympiahalle

Unter dem Motto „Die Kunst der Straße“ haben die besten Street-Art-Künstler ihre eigene, magische Stadt ins Leben gerufen. Neben Wandmalereien, Graffitis und 3-D-Installationen kann man die Künstler sogar live bei der Arbeit bestaunen sowie Beatboxer und Breakdancer bewundern. Im Magic Lab kann man sich dann selbst an der Kunst der Straße versuchen. Die Ausstellung läuft nur noch bis zum 3. September, also nicht verpassen! Tickets kosten 9,90 Euro für Studenten, der normale Preis beträgt 14,90 Euro.

Kult(ur)-Nacht

8. September, 18-24 Uhr, Biergarten ab 12 Uhr

Stachus bis Theatinerstraße

Nachtschwärmer aufgepasst! In der Kult(ur)-Nacht könnt ihr bis Mitternacht in der Münchner Innenstadt shoppen bis zum Umfallen. Nebenher gibt’s auf verschiedenen Bühnen Musik, Shows und Akrobatik sowie zahlreiche Biergärten, um die müden Füße auszuruhen.

Während der Kult(ur)-Nacht kann der Marienplatz auch gebührend im Dunkeln bewundert werden. © Stephanie Berens

Streetlife Festival

9. und 10. September, Sa. 16-2 Uhr, So. 11-20 Uhr

Odeonsplatz bis Münchner Freiheit

Das allseits bekannte und beliebte Streetlife ist auch im Herbst wieder zurück und erobert zwei Tage lang den öffentlichen Raum als Spielplatz für alle. Neben den Unmengen an Leckereien gibt es selbstverständlich wieder reichlich Bühnenprogramm, eine Leseinsel und verschiedene Stände, die dem umweltbewussten Leben mitten in der Stadt gewidmet sind. Ein Klassiker in München und doch immer wieder sehenswert.

Run for Life

10. September, ab 12 Uhr

Englischer Garten

Die ganzen Kalorien, die ihr euch auf dem Streetlife angefuttert habt, könnt ihr auf dem Run for Life gleich wieder loswerden. Der Lauf findet zugunsten der Münchner Aids-Hilfe statt und führt einmal von der Terrasse hinter dem Haus der Kunst durch den Englischen Garten und zurück. Wer sich nicht im Voraus registriert, kann dies ab 12 Uhr vor Ort machen, um 14 Uhr geht’s los. Die Läufer können zwischen einer 5,8 oder 10 Kilometer langer Strecke wählen. Das Startgeld beträgt bei Voranmeldung 18 Euro, am Tag selbst 20 Euro.

Rugby kommt im September nach München ins Olympiastadion © alliemcdowell / Pixabay

Rugby-Turnier „Oktoberfest 7s“

29. und 30. September

Olympiastadion

Die besten Nationalteams aus Südafrika, Australien und England kommen nach München und stellen sich der deutschen Mannschaft im 7er-Rugby. Bei dieser schnellen Variante wird mit sieben Spielern gespielt und jedes Match dauert zweimal sieben Minuten. Rugby-Fans sollten sich dieses Event im Olympiastadion auf keinen Fall entgehen lassen! Tickets gibt’s hier und kosten je nach Kategorie 25, 35 oder 49 Euro.

Stephanie Berens

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.