Wir schreiben München – schreibt mit!

Der unikate Event-Guide

Unsere Event-Tipps für Juli 2017

Hurra, die Bachelorarbeiten sind abgegeben und man kann entweder den Sommer endlich voll und ganz genießen oder schon mal angesichts der bald beginnenden Klausuren- und Hausarbeitenphase Panik schieben. Wir von Unikat empfehlen ganz klar ersteres, schließlich ist Sommer nur einmal im Jahr! Also schwenkt auf der Pride fleißig Regenbogenfahnen, kramt die Dirndl und Lederhosen für den Kocherlball am Chinesischen Turm aus dem Schrank und bereitet eure Leber schon mal auf die Lange Nacht der Brauereien im Giesinger Bräu vor!

„Defining Populismus“ im Lost Weekend

4. Juli, 19.30 Uhr

Lost Weekend, Schellingstraße 3

Wen die aktuelle weltpolitische Lage besonders interessiert oder wer einfach was für seine Allgemeinbildung tun will, um demnächst im Biergarten in Sachen Politik mitreden zu können, ist im Lost Weekend genau richtig. In Kooperation mit dem Institut für Soziologie der LMU wird Prof. Yannis Stavrakakis von der Aristotele University Thessaloniki einen Vortrag über Populismus halten und einen neuen Blickwinkel auf das momentan heiß diskutierte Thema liefern. Der Eintritt ist frei.

Der scheinbar mit Glühwürmchen überrannte Lichthof beim letzten Uni-Sommerfest. © Stephanie Berens

Uni-Sommerfest

7. Juli, 19 Uhr

Hauptgebäude LMU, Geschwister-Scholl-Platz

Kleine Erinnerung, damit es ja keiner vergisst: Wie jedes Jahr steigt wieder das Uni-Sommerfest im Hauptgebäude der LMU! Bei fünf Bühnen und drei Biergärten kommt auch wieder garantiert jeder auf seine Kosten. Mit am Start sind zum Beispiel Singer-Songwriter Liann und Manuel Etter, die Indie-Band Owing To The Rain, die Big Band der Fachschaft Medizin und Poetry Slammer Darryl Kiermeier. Karaoke und Kopfhörer-Disko dürfen natürlich auch nicht fehlen. Tickets kosten 10 Euro, sind wie immer heiß begehrt und werden ab dem 3. Juli auf dem Geschwister-Scholl-Platz täglich von 9-17 Uhr verkauft. Da die Schlangen an der Abendkasse unerträglich sind, empfehlen wir ganz dringend den Vorverkauf!

Christopher Street Day

15. Juli, 12 Uhr

Packt die Regenbogenfahnen aus, denn es ist endlich wieder Pride! Die ganze Woche vom 8. bis 16. Juli gibt es haufenweise Veranstaltungen für jeden Geschmack, vom Lesbischen Angertorstraßenfest über politische Diskussionen bis hin zur Queer Week im Viehhof Kino und diversen Partys in der ganzen Stadt. Am 15. Juli findet dann die große Parade statt, die um 12 Uhr am Marienplatz beginnt und über 4,5 Kilometer durch die Innenstadt und das Glockenbachviertel führt. Mehr Infos und genaue Daten zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier.

Einhorn-Alarm beim Münchner CSD 2016. Hoffentlich sind die dieses Jahr wieder da! © Stephanie Berens

Weinfest am Josephsplatz

15. Juli, 10-22 Uhr

Josephsplatz

Parallel zur Pride-Parade veranstaltet die CSU Maxvorstadt ein Weinfest auf dem Josephsplatz – fast schon ironisch. Falls euch das bunte Treiben auf dem Christopher Street Day also zu viel ist, könnt ihr auch bei Live-Musik und Ochs-am-Spieß ein Gläschen Wein genießen. Oder noch besser: Ihr erscheint in voller Pride-Montur und macht euch unter den CSU-Herrschaften ein bisschen breit.

Lange Nacht der Brauereien

21.-22. Juli, Freitag 17-24 Uhr, Samstag 11-24 Uhr

Giesinger Bräu, Martin-Luther-Str. 2

Bayern ist stolz auf sein Bier und Giesing ist stolz auf die Lange Nacht der Brauereien. Dieses Jahr läuft das Event sogar zwei Tage lang! Am Eingang bekommt ihr ein Glas in die Hand gedrückt und dann heißt es, jeden Stand abzuklappern, ausgiebig zu kosten und sich zwischendurch immer mal wieder ordentliche Unterlage zu verschaffen. Hier könnt ihr euch Tickets für 10 Euro im Vorverkauf sichern, damit zahlt ihr sogar nur den Preis für einen Tag, kommt aber an beiden rein. Prost!

Gärtnerplatzfest

22.-23. Juli

Gärtnerplatz

Wer nach all dem Bier erst mal einen Kater auskurieren muss, kann sich gleich am nächsten Tag musikalisch und kulturell berieseln lassen, denn auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Open Air-Fest am Gärtnerplatz statt. Wie immer erwarten euch hervorragende Auftritte, aber auch ordentlich Party auf dem zentralen Platz der Isarvorstadt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Im Juli gibt es am Gärtnerplatz nicht nur Blumen. © Stephanie Berens

Kocherlball

23. Juli, 6-10 Uhr

Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten

Für die Frühaufsteher und Traditionsbegeisterten unter euch darf natürlich ein Verweis auf den diesjährigen Kocherlball nicht fehlen. Im 19. Jahrhundert trafen sich die Hausangestellten der Herrschaften früh morgens zum Tanzen und Feiern, da der restliche Tag der Arbeit gewidmet war. Diese Tradition wird auch heute noch weiter geführt und so treten auch diesen Sommer wieder morgens um 6 enthusiastische Tänzer beim Chinesischen Turm im Englischen Garten an. Für die mit noch ungeübtem Tanzbein werden sogar im Vorfeld Kurse im Hofbräuhaus angeboten. Do schau her!

Hofflohmärkte Maxvorstadt

28. Juli, 17-22 Uhr

Maxvorstadt

Ende des Monats reiht sich auch die Maxvorstadt bei den Terminen für die beliebten Hofflohmärkte ein. Wer also auf der Suche nach einem gemütlichen Freitagabend-Bummel in Uninähe und vielleicht auch ein paar schönen Flohmarkteroberungen ist, wird hier auf jeden Fall fündig. Verschiedene Hofflohmärkte werden noch bis Oktober in den Münchner Vierteln durchgeführt – alle Termine dazu findet ihr hier.

Stephanie Berens

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.