Wir schreiben München – schreibt mit!

Gewinnspiel zum Vatertag

Wir haben anlässlich des Vatertags am 25.5. von Braufässchen​ drei Brausets für Euch zur Verfügung gestellt bekommen!

Das Münchner Start-Up wurde 2011 von Studenten der Technischen Universität München mit dem Ziel gegründet, jedem das heimische Bierbrauen zu ermöglichen. Falls ihr also schon immer mal eurer eigenes Bier herstellen wolltet, dann seid ihr hier genau richtig…

„Mit dem Biertyp wählst du das Malz, die Malzmenge und die Hefe deines Bieres. Diese sind:
– Grundlage für den Geschmack deines Bieres
– Ausschlaggebend für die Farbe
– Entscheidend für den Alkoholgehalt“

Brauset „Helles“: Malzextrakt, Bierhefe, Hopfen, 5-Liter-Fass

Zu gewinnen gibt es die drei Sorten „Helles“, „Pils“ oder „Indian Pale Ale“:

Helles:

„Dieser untergärige Typ besticht durch einen leicht malzigen Charakter und eine dezente Bittere und ist daher sehr süffig. Traditionell die bayrische Hauptbiersorte, die in den letzten Jahren Anhänger in ganz Deutschland gefunden hat. Die malzig süßlichen Aromen und die Hell-goldene Farbe dieses Biertyps kommen durch die spezielle Malzmischung. Das Helle zeichnet sich durch seine hohe Vollmundigkeit aus und ist der ideale Begleiter zu herzhafter Küche, wie Gegrilltem oder deftigen Braten. Man trinkt es am besten bei 8°C, Alc 4,7 – 5,1 %“

Pils:

„Beim Pils handelt es sich um ein hopfenbetontes, untergäriges Bier, das durch seine angenehm bittere Note hervorsticht. Das Pils, wie der Name schon verrät, kommt von der Brauart her aus dem böhmischen Pilsen. Charakteristisch für Biere, die den Titel Pilsener tragen, ist das Blumige mit trockenem Abgang. Durch die enthaltene Bittere wird der Appetit angeregt, deshalb wird es gerne als Aperitif getrunken. Bei diesem Brauset wird das Pils zusätzlich mit geröstetem Eichenholz veredelt. Dadurch schmeckt es wie im Holzfass gereift.“

IPA:

„Das neue Trendbier aus England! Das India Pale Ale (IPA) ist mit 5,5% etwas alkoholhaltiger als die anderen Biere, und bietet durch die Extrazugabe an Aromahopfen einen besonderen Geschmacksreichtum.
Zuerst waren IPAs ein Nischenprodukt, doch nun erobert dieses besondere Bier die Herzen erfahrener Biertrinker. Durch eine schonende, zusätzliche Zugabe von getrocknetem Hopfen werden mehr Aromastoffe aus dem Hopfen herausgelöst. Dadurch bekommt das Bier eine blumige, citrusartige Note. Das verwendete Wiener Röstmalz sorgt für eine kupfern-dunkelgoldene Farbe und einen vollen Körper. Das Bier schmeckt damit sehr kräftig und intensiv!“

Wenn Ihr bis zum 24.5. um 24 Uhr im bei Facebook oder Instagram einen Braukollegen markiert habt, seid ihr dabei!

(Alle Zitate von www.braufaesschen.com)

Alexander Zacharias

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.