Wir schreiben München – schreibt mit!

Er fragt – Sie fragt

Sie fragt Ihn: Politik

Unsere beiden Autoren eint ein Wunsch: Das andere Geschlecht zu verstehen. “Schnurzelburzel” und “Honigmäulchen” stellen sich in dieser unikaten Serie regelmäßig Fragen, deren Antworten die Gemütslagen, Vorstellungen und Gedankengänge des anderen Geschlechts erhellen sollen. Diese Woche:

Ist es dir wichtig, mit deiner Partnerin über Politik reden zu können?

Liebes Honigmäulchen,

ehrlich gesagt irritiert mich die Frage ein bisschen. Sie impliziert ja nahezu, dass Frauen sich weniger für Politik interessieren, oder zumindest eher weniger über das Thema sprechen wollen, als Männer. Gut, darüber ob sich Angela Merkel auch in ihrer Freizeit mit Politik beschäftigt, könnte man sich natürlich streiten (ich persönlich glaube nicht). Aber ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass Männer sich nicht über- beziehungsweise Frauen sich nicht unterdurchschnittlich für Politik interessieren. Wenn jemand aber überhaupt keine Affinität zur Politik hat, stört mich das auch nicht. Ich kann zwar nicht nachvollziehen, wie man sich nicht für ein Thema interessieren kann, dass das eigene Leben zu großen Teilen mitbestimmt, aber in einer Demokratie kann ja bekanntlich jeder sein Leben so führen wie er will, solange er sonst keinem auf den Zeiger geht und das sollte man auch respektieren.

Aber allgemein möchte Man(n) wohl zumindest prinzipiell die Möglichkeit haben mit Frau über jedes Thema zu sprechen, das einen gerade bewegt. Egal ob es nun um Politik, Wirtschaft, Sport oder Gewürzgurken geht. Man muss ja nicht ausufernde Diskussionen über den Steuerhaushalt in Kambodscha führen. Ich finde jedoch, dass man über alles sprechen sollte, was einem wichtig erscheint. Wenn der eine weniger Interesse für das Thema hat (oder eventuell auch gar keine), muss es ja nicht zum täglichen Gesprächsstoff gehören. Sich jedoch prinzipiell einem Thema zu versperren, halte ich nicht für förderlich. Männer versuchen das ja auch bereits seit Anbeginn der Zeit, wenn zum Beispiel die Frage aufkommt: „Wie sehe ich in dem Kleid aus?“ Wir wissen, egal welche Antwort fällt, es ist auf jeden Fall nicht die richtige. Mir persönlich ist das Thema Politik wichtig. Ich interessiere mich für Politik und spreche und diskutiere darüber auch gern. Natürlich ist es schön, wenn es dir ähnlich geht, aber es ist kein absolutes Muss.

Wenn das Gespräch in Richtung politische Debatte abdriftet, kann man ja immer noch schlicht zugeben, dass man sich vielleicht nicht gut damit auskennt oder dass es einen eben nicht sonderlich interessiert. Es gibt immer Gesprächsstoff, der den anderen nicht so fesselt. Dennoch kann man sich grundsätzlich erstmal darauf einlassen und wenn man nicht auf den Geschmack kommt, dann ist das nun mal so.

Dein Schnurzelburzel

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.