Wir schreiben München – schreibt mit!

Hirmer & IVXO – #Kauflokal ist angesagt!

Mit charmanten Sprüchen wie „Schmusen warad jetzt schee“, „Heid gehma moang erst ins Bett“ oder einem lässigen Lausbua-Motiv hat sich das bayerische Label IVXO Bavarian Couture mittlerweile schon eine große Fangemeinde in und um München aufgebaut. Täglich trudeln neue Bilder bei Instagram ein, auf denen glückliche Käufer, Anhänger und Freunde des Labels stolz ihren Einkauf in Szene setzen. Egal ob im „Skihaserl“ Hoodie samt Alpenpanorama oder mit einem „Wuidera“-Shirt in der Bar. Für sein Lookbook hat Gründer Christoph Forstner immer genügend Motive zur Auswahl.

Nach zunehmendem Erfolg im Onlinegeschäft, geht das junge Label nun einen weiteren Schritt. Die Produkte wird es bald erstmalig und in limitierter Auflage offline zu kaufen geben. Möglich macht das die Aktion #Kauflokal!

Fesche Fashion von IVXO meets Hirmer (c) Tom Weiler

IVXO meets Hirmer (c) Tom Weiler

Unter diesem Motto präsentiert und vertreibt das Münchner Traditionskaufhaus Hirmer ab 15. Februar über 30 Marken aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Handwerk und Gastronomie. Denn die immergleichen Handelsketten findet man in jeder größeren Stadt. Mit #Kauflokal gibt Hirmer jungen Marken aus dem Münchner Raum vier Wochen lang die Möglichkeit sich vor Ort zu präsentieren: Im Stammhaus in der Kaufingerstraße.

Die Modemacher Christoph und Laura Forstner (c) Tom Weiler

Die Modemacher Christoph und Laura Forstner (c) Tom Weiler

Die eigenen Produkte direkt auf dem Ladentisch, das ist schon etwas Besonderes. Christoph erzählt: „Für uns ist es eine totale Ehre, bei dieser tollen Aktion dabei sein zu dürfen. Wir konnten es erst gar nicht glauben, als wir angerufen wurden.“ Deshalb haben sie sich für #Kauflokal auch ein paar Highlights einfallen lassen. Laura und Christoph Forstner, die zwei Köpfe hinter dem bayerischen Streetwear-Label bieten exklusiv eine limitierte Auflage an Shirts, Sweatshirts und Hoodies an, die es nur während der Aktion geben wird. „Neue Schnitte, neue Farben und noch a paar neue Schmankerl.“

Für jeden Geschmack gibt's bei IVXO das passende Motiv (c) Tom Weiler

Für jeden Geschmack gibt’s bei IVXO das passende Motiv (c) Tom Weiler

 

Da schlägt das bayerische Liebhaberherz höher. Wem „Support your local heroes“ als Anreiz nicht reicht, sollte spätestens deshalb mal ab dem 15. bei Hirmer vorbeischauen. Selten findet man die ganzen Münchner Insider mal alle auf einen Haufen. Neben FYFY, ist zum Beispiel auch Monaco Vodka, Suck my Shirt und Super Danke! am Start. Viele haben sich wie IVXO Bavarian Couture ins Zeug gelegt und haben für #Kauflokal etwas Exklusives am Start. BallaBeni macht zum Beispiel ein spezielles München-Eis.

Wir sind gespannt und werden ab dem 15. Februar auf jeden Fall mal vorbeischauen zwischen Stachus und Marienplatz!

Julia Haas

1 Kommentar

Trackbacks/Pingbacks

  1. Im Interview mit Christoph Forstner: Von IVXO zu Bavarian Couture | unikat - […] ist mittlerweile etabliert, hat einen begeisterten Kundenstamm und war kürzlich sogar bei der Aktion #Kauflokal vom Münchner Herrenausstatter Hirmer vertreten.…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.