Wir schreiben München – schreibt mit!

Hamburgerei

„Hamburgerei“ – mehr als nur Burger

Mittlerweile werden sie an jeder Straßenecke angeboten: Burger. Die amerikanische Spezialität ist in München einfach nicht mehr wegzudenken. Aber Burger ist nicht gleich Burger. Und nur Käse, Tomaten und Salat reichen uns als Belag auch schon längst nicht mehr. Ein kleiner Laden im Herzen Münchens hat es sich auf zwei Etagen zur Aufgabe gemacht, nicht nur für spannende und abwechslungsreiche Burger-Kreationen und Beilagen zu sorgen, sondern auch den Besuch für den Gast zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Wir haben uns reingetraut und wollten dann zum Schluss eigentlich gar nicht mehr gehen.

In der Hamburgerei fühlt man sich sofort wohl, (c) Hamburgerei

In der Hamburgerei fühlt man sich sofort wohl, (c) Hamburgerei

.

Lecker ★ ★ ★ ★

In der „Hamburgerei“ findet man eine ziemlich abwechslungsreiche Auswahl und das nicht nur an Burgern. Insgesamt gibt es zehn Burger-Kreationen. Alle können in der Weizen- oder Dinkelsemmel oder sogar als brotlose Variante bestellt werden. Auch beim Fleisch hat man die Qual der Wahl: Hähnchenbrust, Rindfleisch oder vegetarisch? Und selbst die Garstufe ist frei wählbar.

Ein absolutes Geschmackserlebnis: Die Süßkartoffel Sticks, (c) Hamburgerei

Ein absolutes Geschmackserlebnis: Die Süßkartoffel Sticks, (c) Hamburgerei

Doch damit noch nicht genug: Ist der Burger erst einmal ausgesucht, fehlen ja noch die Beilagen. Auch Pommes sind in der Hamburgerei nicht einfach nur Pommes. Hier gibt es sogar Süßkartoffel Sticks (Achtung: Ein echter Geheimtipp!). Aber auch die Salate, die Gemüse Sticks und die selbstgemachten Saucen und Dips – sie alle überzeugen mit Frische und Geschmack. Und nicht zu vergessen: Die Desserts. Schokoladen- und Weißbiermousse kombiniert mit frischen Früchten überzeugen dann noch den letzten Kritiker. Einen Sterneabzug gibt es allerdings. Obwohl man wirklich eine große Auswahl hat, für Allergiker könnte es schwierig werden. In fast der Hälfte aller Burger befinden sich Nüsse, meist in der Sauce.

.

Ambiente ★ ★ ★ ★

Neben dem Essen überzeugt die „Hamburgerei“ auch mit ihrem schlichten, aber farbenfrohen Stil. Vor allem klassische Holzelemente und bunte Farbkleckse, die sich im Design überall hindurchziehen, vermitteln eine entspannte und gemütliche Atmosphäre. Im Hintergrund läuft hippe Musik, eine Mischung aus Indie und Pop. Die Inneneinrichtung ist nicht nur funktional, sondern auch stilvoll. Besondere Aufmerksamkeit erregen die diversen Lichtinstellationen, die sich durch den ganzen Laden ziehen. So wartet man doch gerne auf das Essen! Zur abendlichen Rush Hour kann es allerdings schon einmal ein wenig eng werden. Da kommt selbst der Service zwischen zwei Tischen nicht mehr so einfach hindurch.

Preis ★ ★ ★

Die „Hamburgerei“ gehört definitiv zu den qualitativ besseren Burger-Läden. Das merkt man auch am Preis. Aber auch hier findet man Angebote, bei denen es sich lohnt, richtig zu zulangen. So zum Beispiel beim Mittagsmenü: Zwischen 11.30 und 15.00 Uhr kosten Burger, Getränk und Beilage knapp unter zehn Euro. Außerhalb davon bietet die „Hamburgerei“ Burger zwischen 7,90 und 10,50 Euro an – allerdings ohne Beilage. Schade ist, dass man nach der Bestellung sein Essen an der Kasse selbst abholen muss.

So lecker kann ein Burger sein: Der Perser mit Hähnchen für 9,90 Euro, (c) Hamburgerei

So lecker kann ein Burger sein: Der Perser mit Hähnchen für 9,90 Euro, (c) Hamburgerei


Service ★ ★ ★ ★

Die Bestellung muss der Gast in der „Hamburgerei“ also selbst abholen. Doch der Service, der da ist, ist wirklich absolut genial! Super nette Mädels begrüßen einen und nehmen mit einem Lächeln im Gesicht die Bestellung entgegen. Gute Laune – egal, wo man hinsieht. Jederzeit kann man auch mal nachfragen, wenn man sich bei etwas unsicher ist und gute Tipps gibt’s sowieso. Wir haben uns auch dank dem Service wirklich sehr wohl gefühlt!

People
Das Restaurant ist immer gut besucht. Ein Blick über die Schulter: Die Gäste könnten unterschiedlicher nicht sein. Neben jungen Studenten, die oft für das Mittagsmenü hierher kommen, sitzen da auch schon mal ganze Familien zusammen, daneben einige Geschäftsleute und einen Tisch weiter feiern Jugendliche Geburtstag. Bunt gemischt, wir schätzen das Publikum im Durchschnitt auf 25+.

Lage
Die „Hamburgerei“ ist in der Brienner Str. 49 in München zu finden. Eine Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist über die U2, Haltestelle Königsplatz, die U1, Haltestelle Stiglmaierplatz, möglich und mit ein wenig Fußmarsch kann man auch mit der U3/U6 bis zum Odeonsplatz fahren. Liegt also sehr zentral im Herzen Münchens, sogar in TU Nähe. Nach einem gemütlichen Abend mit Burgern kann es gleich weiter zum Feiern gehen!

Highlight

Unser absolutes Highlight in der „Hamburgerei“ sind die Süßkartoffel Sticks! Pommes mal ganz anders. Knusprig, süß und würzig – die Sticks überzeugen nicht nur geschmacklich auf ganzer Linie. Als Beilage zum Burger sorgen sie noch einmal für das gewisse Etwas. Eine Portion der süßen Sticks kostet in der „Hamburgerei“ 4,30 Euro. Wer Süßkartoffeln kennt, der weiß, wie teuer sie sind. Der Preis ist also absolut gerechtfertigt. Und so viel darf man verraten: Es lohnt sich definitiv!

"Hamburgerei" - Burger mal anders, (c) Hamburgerei

„Hamburgerei“ – Burger mal anders, (c) Hamburgerei

Andrea Hornsteiner

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.