Wir schreiben München – schreibt mit!

Liebe bis über den Tod hinaus

Es ist die Geschichte einer wahren Liebe. Ein Ehepaar, das sich vor 64 Jahren kennen und lieben lernte – und sich nie wieder losließ. Maxine und Don hielten Händchen, dann starben beide innerhalb weniger Stunden nacheinander.

Maxine und Don Simpson; (c) Melissa Sloan

Maxine und Don Simpson; (c) Melissa Sloan

Im kalifornischen Bakerfield sollte alles beginnen und enden. 1950 trafen Don und Maxine zum allerersten Mal aufeinander. Auf einer Bowlingbahn verliebten sich der Ingenieur und die Krankenschwester unsterblich ineinander und beschlossen für immer zusammenzubleiben. Nach sechs Monaten verlobten sie sich, zwei Jahre später folgte die Hochzeit. Don und Maxine reisten gemeinsam um die Welt. In Deutschland besiegelten sie ihre Liebe, in dem sie die Zwillinge James und Jim aus einem Waisenhaus adoptierten.

Don und Maxine teilten alles miteinander

Sie kehrten nach Bakerfield zurück und verbrachten dort fast 60 Jahre zusammen.  Don und Maxine stritten nie, teilten alles miteinander. Auch als ihr Sohn Jim Anfang dieses Jahres starb, gaben sie sich gegenseitig Halt. Und selbst als bei Maxine mit 87 Jahren Blasenkrebs im Endstadium diagnostiziert wurde, blieben sie unzertrennlich. Nach zwei Operationen war jedoch klar, dass man ihr nicht mehr helfen konnte. Don litt unter Alzheimer, konnte sich selbst aber noch versorgen. Und so entschied sich Melissa, die Enkelin des Ehepaares, Maxine bei sich aufzunehmen und sie zu pflegen.

Jeden Tag besuchte der 90-Jährige seine Liebste und verbrachte Zeit an ihrem Bett, hielt ihre Hand. Doch eines Tages kam Don nicht. Er war in seinem Haus schwer gestürzt und hatte sich die Hüfte gebrochen. Im Krankenhaus verschlechterte sich sein Zustand zusehends. Er vermisste seine Frau. Und so holte Melissa auch ihren Opa zu sich und Maxine nach Hause. In einem großen Zimmer stellte sie zwei Betten nebeneinander.

„Es ist meine wundervolle Frau“

Ihre Großeltern sollten die letzten Tage ihres Lebens miteinander verbringen können. Melissa ahnte, dass beiden nicht mehr viel Zeit blieb. Sie kümmerte sich liebevoll um sie, zeigte ihnen gemeinsame Bilder.

64 Jahre teilten Maxine und Don Simpson miteinander; (c) Melissa Sloan

64 Jahre teilten Maxine und Don Simpson miteinander; (c) Melissa Sloan

An einem Abend hielten Don und Maxine noch einmal Händchen. „Guck mal, Opa, wer da neben dir liegt“, sagte Melissa zu Don. Der lächelte und antwortete: „Es ist meine wundervolle Frau.“

Es war der letzte gemeinsame Augenblick, den beide bei vollem Bewusstsein erlebten. Nur wenige Stunden später, am frühen Morgen, hörte Maxine auf zu atmen. Kurz danach wurde sie von einem Beerdigungsinstitut abgeholt. Als Melissa später in das Zimmer zurückkehrte, war auch Don von dieser Welt gegangen.

Don hatte immer gesagt, er wolle nie ohne Maxine sein.

Melissa spürte, dass es ein anderes Ende für ihre Großeltern nie hätte gegeben können: „Es war eine wahre Liebe – bis über den Tod hinaus.“

Die letzte Berührung; (c) Melissa Sloan

Die letzte Berührung; (c) Melissa Sloan

Andrea Hornsteiner

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.